Aktuelles

Meldungen


> Änderung der Hausmüll- und Bioabfallentsorgung

> Festakt im Thüringer Landtag

> Spende für die Feuerwehr Herda

> Information des Abfallwirtschaftszweckverbandes




Änderung der Hausmüll- und Bioabfallentsorgung




  Änderung der Hausmüll- und Bioabfallentsorgung anlässlich der Osterfeiertage 2019

 

Der Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis - Stadt Eisenach (AZV) informiert, dass sich aufgrund der Osterfeiertage die Hausmüll- und Bioabfallentsorgung verschiebt.



Die Hausmüll- und Bioabfallentsorgung, die planmäßig

- am Freitag, den 19.04.2019 stattfinden würde, wird am Samstag, dem 20.04.2019 nachgeholt

 

- in der Woche nach Ostern (22.04.19 - 27.04.19) findet die Entsorgung von Hausmüll und Bioabfall jeweils einen Tag später statt.



Diese Feiertagsregelung ist im online - Abfallkalender für die Termine des Restmülls und Bioabfalls bereits berücksichtigt. Es werden die Abfuhrtermine für Restmüll und Bioabfall am tatsächlichen Abfuhrtag für den jeweiligen Ort angezeigt.


Alle übrigen Entsorgungstermine (Altpapier, Baumschnitt, Sperrmüll) sind davon nicht betroffen.


Der AZV bittet die Bürger um Beachtung und wünscht frohe Osterfeiertage.

 Änderung der Hausmüll- und Bioabfallentsorgung


Festakt im Thüringer Landtag




Festakt im Thüringer Landtag 


Vertreter der ehemaligen Mitgliedgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Berka/Werra waren am 19. März 2019 in den Thüringer Landtag zu einem Festakt eingeladen. Hintergrund - die Übergabe der Zuwendungsbescheide für die Neugliederungsprämie. Das Land Thüringen fördert die freiwilligen Neugliederungen im Rahmen des Neugliederungsgesetzes 2019 mit einem Betrag von 200,-€ pro Einwohner. Damit konnten die Vertreter aus der Stadt Werra-Suhl-Tal einen Bescheid über die stolze Summe von 1.292.800,-€ entgegennehmen.

 

Entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen zwischen der Stadt Berka/Werra und den Gemeinden Dankmarshausen, Dippach und Großensee aus dem Jahr 2018 sollen diese finanziellen Mittel ausschließlich in die neuen Strukturen der Stadt Werra-Suhl-Tal fließen.

 

Der den Stadträten derzeit zur Beratung vorliegende Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2019 spiegelt diese Festlegungen wieder. Innenminister Georg Maier dankte den Anwesenden Vertretern der Städte und Gemeinden und brachte seinen Dank, Respekt und Anerkennung zum Ausdruck.

 Festakt im Thüringer Landtag

 v.l.n.r. der Thüringer Innenminister Georg Maier, der ehem. Bürgermeister der Stadt Berka/Werra René Weisheit, der ehem. Beigeordnete der Gemeinde Dippach Volker Pforr, der ehem. Beigeordnete der Gemeinde Großensee Matthias Wagner und der ehem. Bürgermeister der Gemeinde Dankmarshausen Manfred Stein


Spende für die Feuerwehr Herda





Spende eines Motors der Firma K+S Kali GmbH, Werk Werra an die Feuerwehr Herda
 


Die Freiwillige Feuerwehr Herda freut sich über die großzügige Spende eines Robur-Motors für das vorhandene Einsatzfahrzeug, dessen Motor nicht mehr funktionstüchtig war. Auf-grund des Engagement des Kameraden Egon Kratz wurde es möglich, dass aus dem Lagerbestand des Werkes Werra der K+S Kali GmbH ein Robur-Motor kostenlos zum Einbau zur Verfügung gestellt wurde.

 

Die Übergabe des Motors fand am 26.02.2019 am Standort Merkers statt. In den darauffol-genden Wochen organisierten die Mitglieder der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuer-wehr Herda in ihrer Freizeit eigenständig die erforderlichen Umbauarbeiten.

 Spende für die Feuerwehr Herda

 

 

Inzwischen ist der Einbau des Motors abgeschlossen und das Fahrzeug einsatzbereit!

 

„Glück-Auf" und ein herzliches Dankeschön an die Sponsoren, den Verantwortlichen und Kollegen, die bei der feierlichen Übergabe mitgewirkt haben sowie den an den Umbauarbeiten beteiligten fleißigen Kameraden.

 

Bernd Weißenborn      Stefan Kratz

Stadtbrandmeister   stellv. Stadtbrandmeister 

 

 

 

 



Information des Abfallwirtschaftszweckverbandes




Wichtige Informationen des Abfallwirtschaftszweckverband Wartburgkreis - Stadt Eisenach

Straßenumbenennung aufgrund Eingemeindungen

Aufgrund der zeitlichen Nähe zwischen den Straßenumbenennungen und der Bescheiderstellung für die Abfallentsorgungsgebühren  werden die Gebührenbescheide zunächst noch mit der alten Anschrift versendet.

Der Datenbestand des Abfallwirtschaftszweckverbandes Wartburgkreis - Stadt Eisenach wird in den nächsten Wochen aktualisiert.

Betroffene Anwohner müssen die Straßenumbenennung nicht beim AZV schriftlich anzeigen, da dies die jeweilige Stadtverwaltung übernommen hat bzw. die Daten dort angefragt wurden.